Stellaris 1.5 Banks / Utopia Entwicklertagebuch

DLC: Eingeborenenschulung
Patch: Unruhe & Fraktioneninteraktionen

Eingeborenenschulung (Paid Feature)

Neue Mission für die Beobachtungsposten, die es erlaubt die Eingeborenen zu „erziehen“. Solange sie aktiv ist, wird sich die Bevölkerung des Planeten zu den Ethiken des eigenen Reiches bewegen, mit genügend Zeit werden die Eingeborenen dieselben Werte vertreten wie man selbst. Die Mission benötigt die Richtlinier zur aktiven Einmischung bei Eingeborenen und ist für alle Reiche verfügbar.


Unruhe (Free Feature)

Wir haben bereits über Fraktionen gesprochen (siehe: https://forum.paradoxplaza.com/forum…er-dlc.994064/) und haben nach mehreren Überarbeitungen beschlossen, dass das neue Fraktionssystem nicht mehr für die Rebellenartigen Fraktionen passt und diese daher in ein neues System gepackt. Jeder Planet hat einen Unruhewert zwischen 0 und 100, hauptsächlich abhängig von lokalen Modifikatoren, aber auch von Reichsweiten Effekten. Unruhe wird vor allem durch unzufriedene Bevölkerungsgruppen versacht und durch die Präsenz von Garnisionsarmeen verringert. Freie Pops, zufrieden oder nicht, haben einen höheren Einfluss auf die Unruhe als versklavte.

Unruhe verringert die Produktivität des Planeten und kann diverse Events verursachen, die vor allem die Bevölkerung zu bestimmten Ethiken oder gegen die Regierung richtet. Unruhe wird gefährlicher wenn sie sich mit der Präsenz eines Missstandes odr einer unterdrückten Gruppe verbinden kann wie einer versklavten Unterklasse oder einer nationalistischen Bewegung. Gründet sich eine solche Gruppe, erhält man ein Event und hat die Möglichkeit zu versuchen, es zu verhindern und die Unruhe unter Kontrolle zu bringen. Ansonsten kann die Situation eskalieren und zu ernsteren Folgen wie Hungerstreiks, Aufstände und sogar bewaffnete Revolten führen!



Fraktioneninteraktionen (Free Feature)

Das neue Fraktionssystem ermöglicht es zu beeinflussen welche Ethiken sich ausbreiten und bestimmte für das gesamte Reich anzunehmen, wenn sie groß genug wird. Jede Ethik besitzt eine zugehörige Fraktion, wie die rassistische Fraktion für Xenophoben und durch Fördern oder Bekämpfen der Fraktion mit monatlichen Einflusskosten kann man die Attraktivität der Strömung für das eigene Reich beeinflussen und ihre Ansichten übernehmen.

In den meisten Fällen geht es hierbei um einen einzelnen Schritt wie von Xenophob zu Fanatisch Xenophob oder von Fanatisch Xenophil zu Xenophil. Da dies in den meisten Fällen die drei-Ethikpunkte-Regel verletzt werden autoematisch die anderen entsprechend verstärkt oder entfernt. Welche Ethiken man erhält oder verliert hängt von ihrer Beliebtheit im Reich ab.


Nächste Woche sprechen wir über die letzte große Überarbeitung von Patch 1.5: Regierung und Civics.

Hearts of Iron IV Patch 1.3.3 Infos

https://forum.paradoxplaza.com/forum/index.php?threads/hoi4-dev-diary-patch-1-3-3-update-2.999782/

Letztes Update zu 1.3.3

Industrie jetzt bis zu -100% bei fehlenden Ressourcen .

[​IMG]

Quality of life!

  • Strg+Klick bei neuem Baubefehl stellt es direkt auf höchste Priorität
  • Bildschirm scrollt auf gewählte Divisionen
    [​IMG]
  • Button um Kriegsnebel zu deaktivieren um Gelände usw besser zu sehen
  • Ladebalken
    [​IMG]
  • Button: Alle Counter außer eigenen deaktivieren
    [​IMG]
  • Spieler hängt zurück jetzt Symbol oben links statt Popup
  • Symbol für nicht zugewiesene Divisionen

KI Update!

Problem behoben, bei dem die KI Flotten nicht ordentlich zuweisen konnte und damit z.B. Invasionen für Deutschland zu einfach waren. Allgemein bessere Reaktionen auf Landungen und besserer Schutz von eigenen Landungsversuchen.

Einheitenspam:

  • KI versteht besser wieviele Einheiten sie unterstützen kann
  • Neuer Modifier: Wie viel die KI auf Vorrat produziert
  • Nationen mit vielen Divisionen versuchen größere Vorräte anzulegen
  • Verwaltet Produktionslinien und Anzahl Divisionen besser
  • Problem behoben, bei dem die KI Widerstand nicht bekämpfte
  • Verbesserte Logik wann die KI Leih-Pacht nutzt
  • KI kann nun auch alte Ausrüstung als Leih-Pacht verleihen
  • KI kann nun Leih-Pacht abbrechen, die sie sich nicht mehr leisten kann
  • KI wird weniger Marineproduktion über Militär bevorzugen
  • KI besser im Fronten verwalten und stellt nicht mehr unnötig viele Divisionen an sichere fronten

Screenshot: Japan greift die SU nicht an, solange sie China nicht gesichert haben:

[​IMG]

Performance und Optimierungen

Viele technische Details nicht übersetzt!

Beschleunigung von 14-18%, deutlich verbesserte Lags zu Tageswechseln und ähnlichem. Verbesserte Leistung bei Friedenskonferenzen, Marine und Unterstützung. Letzteres hat ~65% der täglichen Lags verursacht, jetzt unter 6%

Weitere Verbesserungen bei KI-Divisionsplanung, Marineinvasionen, Einheitenverteilung, Konvoirouten usw. Arbeiten an Verbesserungen fürs Lategame.

Europa Universalis IV 1.20 Entwicklertagebuch Japan / Shogunat

Japan: Ashikaga Shogun mit Daimyo Vasallen. Verlieren die Ashikaga Kyoto verlieren sie das Shogunat und der erobernde Daimyo übernimmt es. Jeder Daimyo der nicht mehr Untertan des Shoguns ist, wird ein unabhängiger Daimyo, eine neue Regierungsform, die es ermöglicht ein Kaiserreich zu sein.

Japan kann gegründet werden, wenn der Shogun 25 Provinzen besitzt oder keien Daimyos mehr übrig sind. Ein unabhängiger Daimyo kann ebenfalls Japan gründen, wenn keine anderen Daimyos mehr existieren.

Neue Shogunat-Regiernugsform: -2% Stab-Kosten & -0.1 jährliche Legitimität pro Daimyo im Frieden bis zu einem Maximum von 20% & +1 Legitimität. Es gibt außerdem jährlich Prestige von -1 bis +1 abhängig davon wie isoliert Daimyos sind. Dazu gibt es mehr Informationen im Entwicklergaebuch zu den neuen Shinto-Mechaniken. Die Shogunat-Regierungsform gewährt einen zusätzlichen Diplomaten statt dipl. Beziehungsbonus. Daimyos kosten keine dipl. Beziehungen.

Im Regierungsbildschirm kann der Shogun drei Aktionen für je 20 Legitimität einsetzen.

  • Schwerterjagd: Reduziert Manpower und Truppenlimit aller Daimyos, erhöht dafür die Manpower und Truppenlimit des Shoguns
  • Sankin Kotai: -1 Dipl. Beziehungen für alle Daimyos, +3 Dipl. Ruf für den Shogun
  • Rōnin vertreiben: Reduziert die Freiheitsbestreben aller Daimyos um 5%

[​IMG]

Außerdem gibt es fünf spezielle Interaktionen mit Daimyos, solange ihr Freiheitsbestreben unter 50% ist.

  • Seppuku erzwingen: Der aktuelle Herrscher des Daimyos stirbt, der nächste Herrscher beginnt keine Kriege. Kann genutzt werden, wenn der Daimyo einen Krieg mit einem anderen begonnen hat. Der Shogun erhält Machtpunkte entsprechend der fünffachen Fähigkeiten des neuen Herrschers.
  • Land zurückgeben: Besitzt ein Daimyo eine Kernprovinz einer unabhängigen Nation, zwinge sie sie zurückzugeben.
  • Zur Hauptstadt beitragen: Möglich wenn der Daimyo +33% Entwicklung des Shoguns besitzt, erhalte eine Entwicklung in Deiner Hauptstadt, der Daimyo verliert zwei Entwicklung
  • General verpflichten: Übernimmt für 30 Freiheitsbestreben den besten General des Daimyos. Nicht möglich mit Monarchen/Erben
  • Isolation erhöhen/verringern: Richtung den Wert des Shoguns, erhöht das Freiheitsbestreben um 25%

[​IMG]

Nächste Woche sprechen wir über das Tributsystem.

Crusader Kings II Entwicklertagebuch Religiöse Geheimbünde

Grundprinzipien der Gesellschaften auch Teil des Patches -> Kann von Moddern genutzt werden, außerdem geheime religiöse Kults Teil des Patches. Diese Gesellschaften bestehen aus Leuten die offiziell einer Religion angehören, aber privat einer anderen anhängen.

[​IMG]

Die meisten Hauptreligionen haben entsprechende Geheimbünde. Herrscher können allen dieser Bünde beitreten, solange sie in dipl. Reichweite sind. Auf dem höchsten Rang kann der Herrscher dann zur entsprechenden Religion konvertieren. Außerdem gibt es Missionen und Fähigkeiten mit der man seine (Geheimbund)religion bei Charakteren im eigenen Reich und der Bevölkerung verbreiten kann. Man kann also eine religiöse Revolte im eigenen Reich bewirken.

[​IMG]
[​IMG]

Nächste Woche beginnen wir über Patchfeatures zu sprechen, die Arbeiten am DLC sind größtenteils abgeschlossen.

Stellaris 1.5 DLC Psionics

Psionischer Ascension Baum und der Schleier

Psionics

Ohne DLC funktioniert Psionik wie früher, aber die ersten psionischen Techs sind auf spiritualistische Reiche beschränkt.

Mit dem Utopial DLC gibt es nur noch die erste psionische Technologie (Psionische Theorie), alle anderen Features werden über den psionischen Ascension Baum ‚Macht der Gedanken‘. Manche Anführer haben die passende Eigenschaft, die diverse Vorteile gewähren und Zugang zu psionischen Armeen und psionische Gebäuden gewährt. Man muss wie bei den anderen Bäumen mindestens zwei Ascension Perks freigeschaltet haben.

[​IMG]
[​IMG]

Nach der Auswahl des Baumes muss man weiter Einheit ansammeln und den Traditionsbaum weiter verfolgen. Mit dem vierten Ascension Perk wird der Transzendenz Perk verfügbar. Ab diesem Punkt erhält die gesamet Spezies den „Psionisch“ Fähigkeit. Auch die anderen Spezies im Reich können psionisch erwachen. Erst latent und dann vollkommen.

[​IMG]

Der Schleier (DLC)

Kurz nach dem psionischen Erwachen wird die Spezies auf den Schleier aufmerksam, das Reich aus dem die psionische Macht gezogen wird, eine seltsame Dimension nicht zu vergleichen mit unserem materiellem Universum, ein Ort voller Möglichkeiten und Gefahren. Um den Schleier erkunden zu können, muss man eine Gesellschaftsforschungsprojekt abschließen. Danach erscheint der Schleier im Kontaktmenü und man kann für hohe Eneregiekosten Kontakt mit ihr Aufnehmen. Mit der Zro Dust Strategischen Ressource ist es etwas günstiger.

[​IMG]
[​IMG]

Es können viele verschiedene Dinge passieren, wenn man versucht den Schleier zu erkunden, wir werden nicht alle verraten, aber unter anderem psionische Technologien, Kontakt mit Seelen oder einen Pakt mit einem mächtigen Geist eingehen, der große Vorteile zu schrecklichen Kosten bringt.

[​IMG]
[​IMG]

https://twitter.com/dmoregard postet Screenshots zu den anderen Bäumen, die noch erklärt werden.

 

Quelle: Paradoxplaza

Zusätzliche Informationen zum nächsten Europa Universalis 4 Patch

Zeug aus dem Livestream diese Woche:

Von Wagonlitz(https://forum.paradoxplaza.com/forum/index.php?members/wagonlitz.215982) fotografiert:

Neuer Wert Meritocracy
[​IMG]

Breche Mauer für Mil.Punkte:
[​IMG]

Zwei Screenshots zum Kaiser von China:
[​IMG]
[​IMG]

Von moscal (https://forum.paradoxplaza.com/forum/index.php?members/moscal.432165) Isolationsimus in Japan

[​IMG]

Und von https://forum.paradoxplaza.com/forum/index.php?members/adri1wanana.787823/ noch ein paar Sachen zu China

[​IMG]
[​IMG]
[​IMG]

[​IMG]

Außerdem haben Japans Traditionen nur noch +5% (statt +10%) Disziplin

 

Und aus Johans Twitter:
Daymio ist eigene Untertanform

Und spezielle Animation für Rückzüge:

Hearts of Iron IV Entwicklertagebuch 1.3.3 Balance-Änderungen

1.3.3 Balancing

Industrie – Infrastruktureffekte

Infrastruktur beeinflusst nun die Fabrikkosten in einem Staatsgebiet. Auf höchster Infrastruktur sind die Kosten wie gewohnt mit ein paar kleinen Kostenreduktionen für Lesbarkeit [?]. In Regionen mit schlechter Infra ist das Errichten von Fabriken teurer.

<img class="bbCodeImage LbImage" src="https://forum.paradoxplaza.com/forum/index.php?attachments/pasted-image-at-2017_02_08-03_15-pm-png vytorin 10 40 generic.239776″ alt=“[​IMG]“ data-url=“https://forum.paradoxplaza.com/forum/index.php?attachments/pasted-image-at-2017_02_08-03_15-pm-png.239776″ />

Soll die Bedeutung von Infrastruktur verändern, bestimmte Staatsgebiete wertvoller gestalten und das exzessive Wachstum von Industrie im Mid to Lategame reduzieren, hierbei wurde auch Technologie ein wenig angepasst.

Industrie – Änderungen Effizienz

Die Produktionseffizienz in Hearts of Iron IV hatte lineares Wachstum. Mit 1.3.3 wächst die Effizienz anfangs schneller, später langsamer.

[​IMG]

Dadurch hat hohe Effizienz und Effizienzerhaltung höhere Bedeutung und man muss sich mehr Gedanken machen, ob man Linien wechselt.
whether to change out a production line or not.

Weltspannung – Neue Regeln

Weltspannung ist nun abhängig von der Größe des Landes gegen das man den Anspruch fingiert, damit man nicht mit einen Kriegsziel billig Kriege gegen große Nationen beginnen kann.

Das Erstellen gegen mehrere Nationen gleichzeitig kostet ab jetzt mehr politische Machtpunkte.

Ist eine Nation im Krieg, ist ihr Grenzwert zum Beitreten in Fraktionen geringer, damit es einfacher ist in frühe Kriege einzugreifen.

Änderungen zu Kapitulationen

Man erhält nun einen Anteil der Ausrüstung, wenn die Nation kapituliert und muss nicht warten, bis der Krieg vorbei ist. Zeigt außerdem eine detailierte Anzeige der häufigsten Ausrüstungstypen und anderem.

[​IMG]

Nächste Woche sprechen wir über KI, Optimisierung und anderes

Quelle: Paradoxplaza 

Europa Universalis IV 1.20 Entwicklertagebuch: Edikte

Neuer Tab in der Provinzübersicht für Staatsgebiet-Informationen.
DLC-Feature: Edikte. Werden auf Staatsgebietebene aktiviert, bleiben für mindestens ein Jahr aktiv und verdreifachen den Unterhalt für das Staatsgebiet solange sie aktiv sind.
Edikte geben Boni auf alle eigenen Provinzen im Staatsgebiet, um zu sehen welche Edikte aktiv sind kann man den Ledger oder den neuen Kartenmodus nuzen.

Edikte:

  • Religiöse Einheit erzwingen: +1% Missionarsstärke
  • Handelsschutz: +50% Provinz-Handelsmacht
  • Militärische Rekrutierung fördern: +25% Manpower
  • Entwicklung stärken: -10% Entwicklungskosten
  • Fortschritt fördern: +33% Institutionsverbreitung
  • Zentralisierungsbestreben: -0,03 Autonomie monatlich

Drei Edikte können in Zeitaltern erworben werden:

  • De Jure: -5 Unruhe
  • Religion erzwingen: +50% Widerstand ggü Konvertierung durch Rel. Zentren
  • Absolutismus: -0,25 Verwüstung monatlich

Die KI nutzt natürlich auch Edikte und sie sind alle 100% skriptbar.

[​IMG]

Handelskompanien werden in 1.20 ebenfalls geändert und Provinzen die zu einer gehören zählen als volle Staatsprovinzen bezüglich Autonomiekalkulationen.

Quelle: Paradoxplaza

Crusader Kings II Monks & Mystics Entwicklertagebuch: Kartografen

Map-Überarbeitung, allgemein schöner, Ural ist jetzt nicht überquerbar

[​IMG]

Baikalsee alt vs neu:

[​IMG]
<img class="bbCodeImage LbImage" src="https://forum.paradoxplaza vytorin 10 40 mg tablet.com/forum/index.php?attachments/ck2_baikal_new-png.239379″ alt=“[​IMG]“ data-url=“https://forum.paradoxplaza.com/forum/index.php?attachments/ck2_baikal_new-png.239379″ />

Ganges alt vs neu:

[​IMG]
[​IMG]

Außedem De-Jure Überbeitungen: Ital, Krim, Cherson und Sarkel sind jetzt Teil von Khazaria statt Cumania.
Samos und Cibyrrhaeot von Griechenland (war zu groß) zu Anatolien, dafür davon Trapezunt und Armeniacon -> Königreich von Trapezunt.

[​IMG]

Außerdem Donau gefixt.

Alt vs neu

[​IMG]
[​IMG]

Alle Änderungen

– The Ural mountains are now impassable
– Removed the duplicate island of Kolguyev, in the Barents Sea
– The most northern part of the Onega is now properly filled with water
– The mountains in southern Abyssinia no longer stretches onto the frame of the map
– Fixed an issue in the lower part of the river Don, where the river bed would go above water level
– Removed a bunch of trees that were placed in major rivers
– The terrain around lake Balkhash has been smoothed, to avoid sharp/rough edges
– The terrain around lake Baikal has also been smoothed, no longer will the steep cliffs surround the lake
– The Indus and the Ganges have both been cleaned up:
– The terrain now matches the actual river
– Smaller rivers no longer flow so far into the major rivers
– The borders of the rivers has been made smoother to avoid sharp/rough edges
– The Danube has been redrawn, to better represent its actual location (!)
– The county of Constantinople is now only located on the western side of the Bosphorus, merging the eastern side into the county of Nikaea, connected with a strait
– The duchies of Samos and Cibyrrhaeot are now de jure part of the kingdom of Anatolia, rather than Greece
– The duchies of Trebizond and Armeniacon is now de jure part of the kingdom of Trebizond, rather than Anatolia
– Removed the kingdom of Taurica
– The duchy of Crimea is now de jure kingdom of Khazaria
– The duchy of Cherson is now de jure kingdom of Khazaria
– The coastal counties of Croatia and Serbia have been adjusted and moved slightly to better represent their actual locations
– The eastern counties of Hungary and the surrounding area has been moved and adjusted in order to properly place the kingdom within the Carpathian mountains
– Changed the name of b_mirabel to „Majdal Yaba“
– b_mirabel will be named „Mirabel“ if ruled by most European cultures
– b_mirabel will be named „Antipatris“ if ruled by Byzantine cultures
– The county of Tobruk is now only located along the coast
– Moved the northern part of c_dalarna to c_herjedalen
– Moved k_venice to de jure e_italy

Quelle: Paradoxplaza